Sorry, we have to cancel your flight.

Danke. Naja, was solls, dann mal wieder umorganisieren. Flüge, Unterkunft und Mietauto sind storniert. Die Fluggesellschaft hat alle Flüge gecancelled und ich konnte keinen mehr umbuchen. Das ist natürlich ziemlich frustrierend, weil ich einfach schon alles vor Ort organisieren wollte. Aber dann muss ich die Sache von einer anderen Seite anpacken…..

Schwedische Sehnsucht…

Neuer Plan: ich werde jetzt Mitte Juli fliegen. One-Way (zumindest bis nach Stockholm) funktioniert. Dann werde ich mir vorerst ein Auto mieten, bis ich ein eigenes habe. Vor Ort habe ich dann genügend Zeit alles zu organisieren. Möbel, Sozialversicherungsnummer, Handyvertrag usw. Bis dahin habe ich auch noch genug Zeit in Deutschland nochmal intensiv schwedisch zu lernen und alles offene zu klären. Meine Eltern und Tante/Onkel, sowie auch meine Kartons und restlichen Möbel werden Anfang August kommen. Der Großteil an Möbeln ist ja schon vor Ort, deshalb werde ich dann auch mit meiner Familie noch ein bisschen Urlaub machen können. Nächste Woche bin ich noch im Krankenstand, da werde ich mich mal in Ruhe hinsetzen und einen genauen Plan machen, heute darf ich aber noch ein bisschen traurig sein, dass ich meinen Urlaub nicht antreten kann….

Veröffentlicht von Anna

From Munich till Örnsköldsvik. The fabulous life at the swedisch High Coast!

2 Kommentare zu „Sorry, we have to cancel your flight.

  1. Hallo Anna, ich beneide dich! Du sitzt jetzt da oben und lebst unseren Traum!
    Wir sind allerdings nicht alleine sondern zu viert. Für die Kinder wäre es in der Pubertät nicht mehr so einfach, noch die Schule zu wechseln und mein Mann kann seinen Beruf dort oben nicht ausüben. Also muss unser „Glück“ noch ein wenig warten.
    Aber allein und ungebunden schaffst du es schon. Wie hast du denn schwedisch gelernt? Wir haben einen Kurs am Laptop, das funktioniert ganz gut.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß und für den Start dort oben alles Gute.
    Wir waren vor zwei Wochen noch u.a. in Övik im Urlaub. Das Gefühl dort oben zu Hause zu sein kenne ich nur zu gut. Mich konnte nicht mal Corona abhalten, dorthin zu fahren.
    Wenn du günstig einkaufen willst, kannst du auch mal zum „Loppis“ gehen. Es ist oft erstaunlich, zu welchen Preisen dort gebrauchte Sachen verkauft werden.
    Liebe Grüße aus dem sengenden Deutschland!

    Gefällt mir

    1. Hallo Gisela,
      naja ganz so einfach war es nicht alleine auszuwandern. Klar, muss ich auf niemanden Rücksicht nehmen, aber dann vor Ort alles alleine organisieren ohne Hilfe ist dann auch kein Zuckerschlecken. Oder gerade die erste Woche jeden Abend alleine in der Wohnung sitzen und nicht mit jemanden reden zu können ist nicht unbedingt einfach. Ich hatte den Vorteil, dass ich ein offener Mensch bin und jeden anquatsche und deshalb auch relativ schnell Anschluss gefunden habe. Und auch den Kontakt gehalten zu haben, mit den Leuten vom letzten Jahr war ein Vorteil. Ich denke auszuwandern ist immer ein großer Schritt unabhängig davon mit wie vielen Personen man das macht… Jede Personengruppe hat Vor- und Nachteile. Man muss es nur wollen und man muss von Anfang an wissen, dass Schweden nicht Bullerbü ist. Auch hier werden einem Steine in den Weg gelegt und man muss schon schaun wie man hier alles hinbekommt.

      Ich habe schwedisch in einem Sprachkurs gelernt und nebenbei, bzw. zusätzlich per PC, bzw. App gelernt. Und ehrlich gesagt würde ich jedem einen Sprachkurs anraten. Die Grammatik ist das A und O und kann digital einfach nicht gut genug vermittelt werden. Da ich jetzt gezwungen werde täglich schwedisch sprechen zu müssen sehe ich, was für einen wahnsinnigen Vorteil ich habe, die Grammatik von Anfang an gut genug zu lernen! Ich habe auch schwedische Hörspiele gehört und schwedische Bücher gelesen. Dennoch: am meisten lerne ich hier vor Ort durch den täglichen Sprachgebrauch. Und hier sehe, bzw. höre ich auch meine Fortschritte.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: