Endofight! ­č嬭čĆ╝


Die Operation lief gut. Es wurden weniger Endometrioseherde gefunden, als erwartet. Dennoch konnten zwei Herde nicht entfernt werden, denn sonst h├Ątte man mir einen Teil der Blase und des Darms entfernen m├╝ssen und das war f├╝r die ├ärzte – auch aufgrund dessen, dass ich bisher keine Schmerzen hatte – ein zu gro├čer Eingriff gewesen. Und die Endometriose kann mit einer Hormontherapie in den Griff bekommen werden.

Ab jetzt wird die Ausbreitung der Endometriose engmaschig kontrolliert, ich habe auch bereits in Schweden die ersten ├Ąrztlichen Kontakte gekn├╝pft. Eine Weiterbehandlung ist vor Ort m├Âglich, insbesondere, da Schweden seit 2014 oder 2015 Endometrioserichtlinien f├╝r alle Frauenkliniken eingef├╝hrt hat.

Ich bin also sehr optimistisch, dass alles gut klappt und ich meinen Plan weiterhin verfolgen kann. Da ich noch Schmerzen habe, brauche ich noch ein paar Tage Regenerationszeit, aber das passt schon ­čÖé Let’s do this! ­č嬭čĆ╝

Ver├Âffentlicht von Anna

From Munich till ├ľrnsk├Âldsvik. The fabulous life at the swedisch High Coast!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gef├Ąllt das: